Deutsch-Mongolischer Wirtschaftsausschuss

Der Deutsch-Mongolische Wirtschaftsausschuss (DMWA) wurde im Rahmen des „Abkommens zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Mongolei über Zusammenarbeit im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich“ eingerichtet, das anlässlich einer Mongoleireise der Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel am 13.10.2011 unterzeichnet worden war. Zu den Aufgaben des DMWA gehört es, die Kooperation beider Länder im Zuge des Regierungsabkommens zu unterstützen und der Deutsch-Mongolischen Regierungsarbeitsgruppe Bericht zu erstatten.

Seit 1. Januar 2018 ist Herr Laurenz Melchers, Vorstandsvorsitzender der MSM Group LLC, der deutsche Ko-Vorsitzende des Deutsch-Mongolischen Wirtschaftsausschusses. Er folgte dabei auf Herrn Dr. Rüdiger Grube, der dieses Amt aufgrund anderweitiger Verpflichtungen niederlegte. Den Ko-Vorsitz auf mongolischer Seite hat seit Ende 2016 Herr Bezjav Munkhbaatar, Generaldirektor der Erdenet Oyu Tolgoi LLC, inne.

Am Anfang des Jahres 2015 hat der OAV im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine Kontaktstelle für den DMWA in Deutschland aufgebaut, die seitdem interessierten Unternehmen und Institutionen als Ansprechpartner dient und den deutschen Co-Vorsitzenden in seiner Funktion unterstützt. Der OAV hat den Deutsch-Mongolischen Unternehmerverband (DMUV) damit betraut, die Kontaktstelle als Kooperationspartner zu unterstützen.


OAV - German Asia-Pacific Business Association


Seit seiner Gründung im Jahr 1900 ist der OAV als Wirtschaftsverband mit viel Erfahrung, Engagement und besten Kontakten für seine Mitglieder tätig. 

Als größter der Ländervereine sind im OAV mehr als 800 Mitglieder organisiert. Dazu gehören rund 500 Unternehmensmitglieder aller Branchen aus ganz Deutschland wie Vertreter der großen Industriekonzerne, mittelständische produzierende Betriebe, Handelsunternehmen, Banken, Versicherungen sowie zahlreiche Dienstleistungsunternehmen. 

Das gemeinsame Interesse ist die asiatisch-pazifische Region: Der OAV bietet sowohl asienerfahrenen Unternehmen als auch Neueinsteigern die ideale Plattform zum branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und ein umfassendes praxisnahes Dienstleistungsangebot.

Der OAV

  • fördert den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen mit der dynamisch wachsenden asiatisch-pazifischen Region 
  • unterstützt deutsche Unternehmen kompetent bei Ihren Asien-Aktivitäten
  • stellt seinen Mitgliedern unabhängige Informationen und Bewertungen zu Trends und Potenzialen zur Verfügung und
  • bietet Know-How zu den Industrieländern, den dynamisch wachsenden Entwicklungs- und Schwellenländern, aber auch zu den weniger erschlossenen Märkten in der Region 

 

Als starkes Unternehmensnetzwerk mit guten institutionellen Verbindungen arbeitet der OAV eng zusammen mit

  • Ministerien, Behörden und Botschaften in Deutschland und den asiatisch-pazifischen Ländern sowie mit
  • Partnerorganisationen der deutschen Außenwirtschaftsförderung


Der OAV ist Träger des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft.

www.oav.de


Deutsch-Mongolischer Unternehmensverband (DMUV)

Der Deutsch-Mongolische Unternehmensverband (DMUV) ist ein 1995 in Ulaanbaatar, Mongolei gegründeter Unternehmenszusammenschluss von deutschen Unternehmen und mongolischen Firmen mit Deutschlandbezug. Seit 2009 ist der Verband ein rechtlich eingetragener Verband (NGO) und mit einer permanenten Geschäftsstelle in der Mongolei vertreten.

 

Mit seinen derzeit 83 Unternehmensmitgliedern ist der DMUV der größte Unternehmenszusammenschluss in der Mongolei aus den EU-Ländern. Seine Mitgliederstruktur bildet die deutsche Wirtschaft von Großkonzernen, Mittelstand und Kleinunternehmen ab.

Das Ziel des Verbandes ist eine Anerkennung als offizieller Vertreter der verfassten deutschen Wirtschaft (DIHK Auslandshandelskammer). Dazu erhält der Verband eine Förderung aus Bundesmitteln (BMZ via GIZ-CIM).


Seit fünf Jahren unterhält der DMUV eine permanente Geschäftsstelle mit eigenen Büroräumen und derzeit drei Fachkräften in Vollzeit und zwei temporären Kräften.

 

Die Geschäftsstelle unterstützt die Verbandsmitglieder bei der Geschäftsanbahnung (z.B. durch Geschäftspartnervermittlung, Messeveranstaltung), beim Schließen von Kontakten (Netzwerkplattform) und der Interessensvertretung in der Mongolei.

 

www.dmuv-mn.com/de/